Weshalb es sich jetzt lohnt, auf LED-Technologie umzurüsten

Strom wird teurer, LED werden günstiger

LED-Leuchten haben lange Zeit mit dem Makel kämpfen müssen, dass sie recht teuer sind. In den letzten Jahre sind die Kosten für eine LED aber um 30-50% gefallen. Und da allein in den letzten drei Jahren die allgemeinen Stromkosten um 20-30 % gestiegen sind, bietet sich heute die LED umso mehr als effizientes Leuchtmittel an, mit dem sich Betriebskosten um 50 Prozent und mehr senken lassen.

Mehr Gewinn mit LED

Damit bietet sich Ihrem Unternehmen jetzt sehr gute Chancen, die Betriebskosten durch geringe Investition und auch ganz ohne eigene Liquidität zu belasten zu senken. Die Einsparungen finanzieren also nicht mehr nur die einmalige Umrüstung, sondern es bleibt sogar vom ersten Tag an Geld übrig.

Jetzt auch mit warmen Licht

Ein anderer Makel der LED war die Tatsache, dass sie kein warmes Licht erzeugen konnte. Die technologische Entwicklung hat jedoch dazu geführt, dass auch das heute möglich ist.. LED sind deshalb sowohl im privaten, als auch im betrieblichen Einsatz stark auf dem Vormarsch.

Weniger Aufwand, als Sie denken

Die Umrüstung Ihrer Beleuchtung bringt in der Regel weniger Aufwand mit sich, als Sie denken. Denn es muss nicht zwangsläufig eine komplett neue neue Beleuchtungsanlage sein. Was letztlich ausgetauscht werden muss, sind schließlich nur die Leuchtmittel selbst. Das heißt, es werden beispielsweise Ihre alten Leuchtstoffröhren oder HQL-Birnen durch moderne LED-Strahler ersetzt.

Keine Investitionskosten für Sie dank Mietkauf

Und was am Ende überhaupt noch an Investitionskosten steht, können wir für Sie mit unserem Mietkauf-Modell übernehmen. Sprich: Sie investieren erstmal gar nichts, da wir die neuen Leuchten mit Ihren Stromkosteneinsparungen finanzieren.

Und das beste daran: Selbst dabei bleiben noch 10 bis 20 Prozent für Ihren Betrieb übrig, die die laufenden Kosten senken. Nach Ablauf der Mietkauf-Zeit gehören die Leuchtmittel Ihnen, so dass sich dann sogar das volle Einsparpotenzial in Ihrem Gewinn widerspiegelt.

Häufig gestellte Fragen rund um die LED

Warum sind LEDs überhaupt so effizient?

Konventionelle Glühlampen verbrauchen Energie zum einen natürlich für die Lichtproduktion, und zum anderen – und das ist der Hauptteil – für die Wärmeproduktion. Der große Effizienzvorteil der LED gegenüber dieser und anderen Beleuchtungstechnologien besteht nun darin, dass LEDsso gut wie keine Wärme abgeben. Das heißt, es wird keine überschüssige Energie benötigt für den Effekt Wärme, den man eigentlich gar nicht erzielen will.

Welche Vorteile bietet die LED neben dem Einsparpotenzial?

Neben der Möglichkeit hohe Einsparungen in den Betriebskosten zu generieren, bringt die LED folgende weitere Vorteile gegenüber herkömmlichen Glühlampen mit sich:

  • Lange Lebensdauer
  • Unempfindlich gegen Erschütterungen
  • Sehr geräuscharm
  • Kein Quecksilber verarbeitet
  • Kaum Verbrennungsgefahr, weil LED-Leuchten nach außen nicht besonders heiß werden
  • Viele Möglichkeiten zur Gestaltung der Lichtfarbe

Wie ist eine LED technisch aufgebaut?

LEDs sind recht einfach aus vier Bauteilen aufgebaut:

  • LED-Chip: Zwei Schichten Halbleitermaterial (n- und p-Schicht)
  • Reflektor: Kontakt zur Kathode
  • Golddraht: Kontakt zur Anode
  • Kunststoff-Linse: Vereint und fixiert alle Bauteile.

Die eine Schicht im LED-Chip hat einen Überschuss an Elektronen gegenüber der zweiten, was mittels der Zugabe von Atomen wie Silizium oder Bor erreicht wird. Wird nun eine Spannung angelegt, so genügt schon eine kleine Spannung, um einen Stromfluss von der n-Schicht zur p-Schicht zu starten. Dabei geben die Elektronen ihre Energie als Lichtblitze ab.

Wie sieht es mit der Lebensdauer von LEDs aus?

Moderne LED-Leuchten guter Hersteller liefern bis zu 100.000 Stunden wartungsfreien Betrieb, was über 11 Jahren entspricht. Voraussetzung ist eine sorgfältige Selektion der Bauteile.

LEDs fallen anders als herkömmliche Glühlampen nicht auf einen Schlag aus. Stattdessen geht relativ kontinuierlich die Leuchtintensität zur Neige. Bei etwa 70 Prozent der ursprünglichen Leistung kann man die Leuchte als verbraucht bezeichnen. Wann dieser Punkt genau eintritt, hängt vom eingesetzten Halbleitermaterial und von den Betriebsbedingungen hinsichtlich Wärme und Strom ab.

Starke Ströme beispielsweise, die auch hohe Temperaturen mit sich bringen, verkürzen die Lebensdauer natürlich stärker als schwächere Ströme.

 

Können LEDs überhaupt weißes Licht erzeugen?

Mittlerweile ja.

Noch vor wenigen Jahren wurde oft die kalt-bläuliche Lichtfarbe bei LEDs kritisiert. Die Technologie ist mittlerweile jedoch so weit, dass LED-Leuchten fit für den betrieblichen und privaten Einsatz sind. Denn hinsichtlich der der Farbwiedergabe haben LEDs der Energiesparlampe klar den rand abgelaufen.

Was sind Retrofit-Leuchtmittel?

Durch den Austausch von veralteten Komponenten und dem Hinzufügen von neuen, zeitgemäßen technologischen Weiterentwicklungen werden bestehende Anlagen wieder auf den neuesten Stand gebracht.

LED Retrofits sind der schnellste, kostengünstigste und einfachste Weg, um auf LED Technik umzusteigen.

Retrofit-Leuchtmittel haben für Unternehmen folgende Vorteile:

  • Geringere Investitionskosten, da die alte Lampenanlage bestehen bleibt und als Leuchtmittelhalter weiter fungiert.
  • Geringere Zeitaufwand bei der Montage: Da nur die „Birne“ ausgetauscht wird, kostet eine Retrofit-Umrüstung weniger Zeit, weniger Montagekosten, bewirkt weniger Störung des Betriebsablaufs und erfordert weniger Planung. Und dennoch wird komplett die neue LED-Technik eingesetzt.

In der Praxis finanziert sich eine Retrofit-Umrüstung nach etwa zwei bis drei Jahren allein aus der Stromkosteneinsparung. Eine komplette Umstellung der Beleuchtungsanlage hat hingegen meist eine Amortisationszeit von 5-10 Jahren. Dies entspricht jedoch nicht mehr unseren Zielen.

Stattdessen identifizieren wir für Ihren Betrieb LED-Lösungen, die sich in weniger als drei Jahren durch die Stromkosteneinsparung finanzieren.

Warum setzen wir hier die drei Jahre als Ziel? Weil es in fünf Jahren voraussichtlich wesentlich leistungsfähigere LEDs geben wird, und das zu deutlich niedrigeren Preisen. Von daher wäre eine zu lange Amortisationszeit nicht wirtschaftlich, so dass wir in den meisten Fällen eine Retrofit-Umrüstung anbieten.

Sollte Ihre Stromkostenersparnis jedoch so hoch sein, dass sich auch eine komplett neue LED-Beleuchtungsanlage innerhalb von zwei bis drei Jahren tragen würde, bieten wir diese natürlich auch an.